Cognitive Life Coach Ausbildung – für Hirn, Herz und Hand!

Suchst Du eine neue Herausforderung oder möchtest Du Deiner Berufung folgen? Lebst Du bewusst und hilfst gerne anderen Menschen? Möchtest Du selbst persönlich weiterkommen und Dir ein zweites Standbein aufbauen oder fehlt Dir in Deinem derzeitigen Beruf psychologisches Grundwissen? Dann bist Du bei unserer Cognitive Life Coach Ausbildung genau richtig.

Bilde Dich mit unserer Cognitive Life Coach Ausbildung weiter und partizipiere von den herausragenden Perspektiven, die sich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten, für Dich als Life Coach, ergeben.

Folge Deiner Berufung – mit der Cognitive Life Coach Ausbildung

Mit unserer Ausbildung zum Cognitive Life Coach wirst Du nicht nur zum „neutralen“ Gesprächs- bzw. Sparringspartner für Deine Mitmenschen, der dabei behilflich ist, alltägliche Lebensprobleme zu lösen, sondern sie helfen bei der Entwicklung von Missionen, Visionen und deren Umsetzung. Du vergrößerst Deine eigene Lebenszufriedenheit – und die Deiner Mitmenschen!

Ein neutraler Gesprächspartner (Life Coach) ist in vielen Situationen Gold wert, da er den nötigen Abstand hat, um mit einem klaren und kühlen Kopf, die emotionalen und praktischen Probleme seines Klienten zu lösen und einen Plan für die Zukunft zu entwickeln.

Werde zum Experten für „Hirn, Herz und Hand“ Deiner Klienten.

FAKTEN:

  • Nächster Ausbildungsstart:
    24. Juni 2021
  • Ausbildungsdauer:
    ca. 12-15 Monate
  • Studienform:
    18 Präsenztage in Kleingruppen, Selbststudium
    20 x Coaching-Gespräche, d.h. 1:1 Training und Mentoring durch einen Ausbilder
  • Abschluss: 
  • 1 “Golden Tape” Coaching-Gespräch
  • DHI Certified Cognitive Life Coach

Life Coach Ausbildung

„Ich habe einen deutlichen Mehrwert für mein Leben erhalten. Das Ausbildungsende ist für mich nicht die Ziellinie. Es fühlt sich vielmehr an, wie in den Startlöchern zu stehen. Ich fühle mich inspiriert für meinen beruflichen und privaten Weg.“

Dominika Krieglstein, Dipl. Erziehungswissenschaftlerin und Dipl. Bühnentänzerin aus Düsseldorf

Life Coach Ausbildung

„Auf der Suche nach einer beruflichen Ergänzung führte mich der Weg ins Dr. Holzinger Institut. Das angebotene Friday Night Coaching, zufällig mit einem Live Coaching, brachte die Bestätigung: genau das will ich machen. Das sind genau die Fragen, die man mir in der Krise hätte stellen sollen.“

Menschen streben nach Sinn, Glück und Zufriedenheit

Aus unserer persönlichen Erfahrung wissen wir, dass immer mehr Menschen nach einem erfüllten Leben streben. Sie suchen neben Erfolg vor allem Zufriedenheit, Glück und Sinn. Als Cognitive Life Coach hilfst Du Deinen Klienten und Mitmenschen dabei, diese großartigen Ziele zu erreichen.

Als Cognitive Life Coach weißt Du um die Hindernisse, die sich auf diesem Weg zum Glück bzw. zur Selbstverwirklichung befinden können. Du zeigst Deinen Klienten, wie sie diese äußeren und inneren Hindernisse überwinden können und hilfst ihnen, ihre Potenziale voll auszuschöpfen. Als neutraler Sparringspartner stellst Du die entscheidenden Fragen und vermittelst, wenn nötig, notwendiges Wissen, damit Deine Klienten persönlich weiterkommen.

Hast Du das Zeug zum Cognitive Life Coach? Du bist Dir selbst Dein schwierigster Klient!

Nur wenn Du mit Dir selbst im Reinen bist, kannst Du ein kompetenter Cognitive Life Coach und Begleiter Deiner Klienten sein und ihnen professionell zur Seite zu stehen.

Die Ausbildung zum Cognitive Life Coach beginnt bei Dir und Deinem eigenen Leben. Wenn Du Dich fragst, ob Du das Zeug zum Cognitive Life Coach hast und ob Du evtl. an einer unserer Ausbildung teilnehmen solltest, dann helfen Dir vielleicht folgende Fragen, eine Antwort zu finden:

  • Bist Du mit Dir selbst und Deiner Situation zufrieden? Lebst Du das, was Du möchtest?
  • Was ist Dir in diesem Leben wirklich wichtig?
  • Welches Ziel möchtest Du noch erreichen?
  • Was macht Dich zufrieden und glücklich?
  • Was betrachtest Du selbst als erfüllend und sinnvoll?
Weiterlesen:

  • Welche Stärken und Fähigkeiten bringst Du für die Arbeit als Cognitive Life Coach mit?
  • Warum möchtest Du Dich weiterbilden bzw. zum Cognitive Life Coach weiterentwickeln?
  • Was hast Dich bis jetzt daran gehindert, Deine Ziele anzugehen bzw. umzusetzen?
  • Bist Du auf der Suche, die Arbeit mit Deinen Klienten/Mitarbeitern noch effizienter bzw. erfolgreicher zu gestalten? Stößt Du mit Deinem bisherigen Knowhow an Deine Grenzen?

Hast Du den Wunsch Dich fundiert weiterzuentwickeln?

Solltest Du den inneren Wunsch nach einer Veränderung oder Weiterentwicklung spüren, dann scheue Dich nicht, uns direkt anzurufen, uns eine E-Mail zu schreiben oder sich direkt anzumelden.

Gute Voraussetzung für die Arbeit als Cognitive Life Coach bringst Du mit, wenn Du:

  • Dich für philosophische und psychologische Fragen rund um die Themen „Lebensgestaltung“ und „Lebensglück“ interessierst,
  • gerne anderen Menschen hilfst und offen für deren Themen sind,
  • Du gerne kommunizieren, neugierig und empathisch bist und
  • wenn Du ein starkes Interesse hast, Dich selbst und Deine Nächste ein gutes und gesundes Leben zu ermöglichen.
  • eine fundierte Qualifizierung erreichen willst (nicht nur über ein Wochenend- oder Abendkurs)

Grundvoraussetzungen für die Cognitive Life Coach Ausbildung

Unsere Cognitive Life Coach Ausbildung ist bestens für den Quereinstieg geeignet – Du kannst Dir danach ein weiteres berufliches Standbein als Life Coach aufbauen oder unser Wissen gewinnbringend in Deinem aktuellen Beruf oder Privatleben einsetzen.

Schön wäre es, wenn Du vor Beginn der Cognitive Life Coach Ausbildung schon über einige Jahre Berufserfahrung verfügst oder ein abgeschlossenes Studium in der Tasche hast. Unsere Erfahrung hat aber gezeigt, dass vor allem junge Menschen, auch vor dem Studium oder der Lehre, von unserer Ausbildung profitieren – selbst dann, wenn Du später gar nicht als Cognitive Life Coach tätig werden willst. Der Grund liegt darin, dass Personen, die über unser wertvolles Wissen verfügen, emotional stabiler und die Herausforderungen des Lebens annehmen.

Das sind die idealen Voraussetzungen für Deine Cognitive Life Coach Ausbildung

Ideale Voraussetzungen bringst Du mit, wenn Du bspw. als Lehrer oder Sozialpädagoge arbeiten oder aus anderen Bereichen des edukativen Lebens kommst – auch für alle Menschen mit Personalverantwortung und Führungsaufgaben ist unsere Ausbildung ideal geeignet, selbst dann, wenn Sie als „Chef“ gar nicht als Coach tätig sein wollen. In unserer Ausbildung lernen Führungskräfte und Vorgesetzte essentielles Wissen, wie sie mit zwischenmenschlichen Problemen und Krisen umgehen können.

Mit Zertifikat zum Erfolg

Mit unserer zertifizierten Ausbildung, die sich auf wissenschaftliche Fakten und internationale Anerkennung (weltweit werden Therapeuten und Life Coaches auf Basis der RE&KVT ausgebildet) berufen kann, wirst Du professionell ausgebildet.

Nach Abschluss der Ausbildung qualifizierst Du Dich, Dein Klientel und sich selbst persönlich weiterzubringen. Zu allererst erlernst Du die Probleme Deiner Klientel zu „diagnostizieren“. Du erkennst, ob Dein Klient an einem praktischen (Lebensstrategie, Zeitmanagement, Aufschieberitis etc.) oder an einem emotionalen Problem (Vermeidungsangst, Wutausbrüche, Eifersucht, Schuldgefühle, Stimmungsschwankungen etc.) leidet und hast entsprechende Werkzeuge zur Hand, mit denen Du Deinem Klienten helfen kannst. So trägst Du erfolgreich dazu bei, dass sich Deine Klienten in ihrem eigenen Sinne zeitnah weiterentwickeln und ihre Träume verwirklichen.

Weiterlesen:

Mehr als 100 Jahre Erfahrung in den Bereichen Therapie, Coaching und Beratung

Lerne von den „Besten“, damit auch Du nach Ende der Life Coach Ausbildung erfolgreich am Markt durchstarten kannst. Erlebe vor allem Prof. Dipl. Psych. Milenko Vlajkov, unseren wissenschaftlichen Direktor und internationalen Supervisor des Albert-Ellis-Instituts (New York), der nicht nur auf ein bewegtes Leben, sondern auch auf 50 Jahre Berufserfahrung und eine exzellente Ausbildung u.a. in Oxford und New York, zurückblicken kann. Lerne nicht nur die „reinen wissenschaftlichen Fakten“, sondern profitiere vom reichen Erfahrungsschatz und der umfassenden Menschenkenntnis eines großartigen Dozenten, Lehrers und Meisters der Psychologie.

Deine Ausbilder stellen sich vor

Simona Vlajkov, Master of Science und internationale Supervisorin des Albert-Ellis-Instituts (New York), blickt auf mehr als 30 Jahre Berufserfahrung im Bereich Therapie und Coaching zurück. Sie gibt ihr exzellentes Wissen mit viel Herz und Sachverstand an die Ausbildungsteilnehmer weiter.

Prof. Vlajkov hat viele Jahre als Universitätsprofessor und als Dozent gemeinsam mit Simona Vlajkov in ihrem eigenen Ausbildungsinstitut gearbeitet, bevor sie sich entschlossen hatten, ihr Wissen weiter zur Verfügung zu stellen und die Ausbildung unterm Dach des Dr. Holzinger Instituts fortzusetzen. Die Ausbildungsstudenten profitieren neben seiner umfangreichen Fachkompetenz auch von seinen unzähligen Geschichten aus der Lebens- und Berufspraxis.

Dr. Daniel Holzinger ist der Gründer des Dr. Holzinger Instituts. Er ist seit mehr als 20 Jahren selbstständig und betreut erfolgreich mit seiner sehr emphatischen und lebhaften Art zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport, Kunst, Kultur und Wissenschaft. Als ehemaliger Leistungssportler und Trainer hatte er bereits während seiner Promotion beschlossen, seine Kompetenz mit dem psychologischem Fachwissen zu erweitern. So ergänzte er vor ca. 10 Jahren seine Arbeit mit dem Coaching und der Beratung nach dem kognitiven Ansatz und absolvierte die psychologische Fachausbildung sowie den Abschluss als internationalen Supervisor am Albert-Ellis-Institut (New York).

Hirn – Herz – Hand! Darum geht es beim kognitiven Ansatz

Albert Ellis hat sich bei der Entwicklung seiner Rational-Emotiven & Kognitiven Verhaltenstherapie vor allem drei Einsichten der griechischen Stoiker zunutze gemacht:

  • Menschen leiden nicht unter den Umständen, den Dingen oder den anderen Menschen, sondern unter der Art, wie sie über die Umstände, die Dinge und die anderen Menschen denken.
  • Wenn man möchte, dass es einem besser geht, muss man nicht zwangsweise die Umstände, die Dinge und die anderen Menschen ändern, sondern manchmal „einfach“ sein eigenes Denken über die Umstände, die Dinge und die Menschen.
  • Wenn man möchte, dass es einem dauerhaft besser geht, muss man sein Denken ständig an die sich verändernden Lebenssituationen anpassen.
Weiterlesen:

Nicht nur die Umstände, sondern oft das eigene Denken ändern – das ist Life Coaching

In diesem Sinne verstehen wir unseren Life Coaching Ansatz und unsere Ausbildung. Manchmal lassen sich die Umstände (ein neuer Job, eine Wohnung, ein neuer Lebenspartner) ändern. Oft aber rennen wir mit unserem Kopf gegen die Wand! Wir versuchen das unmögliche zu ändern: das Wetter, die eigene Familie, die Eltern, Geschwister, Nachbarn, die erlittene Niederlage, die Vergangenheit oder die antizipierte Zukunft. Wir vermitteln Dir das Wissen, wie Du Dein eigenes Denken, und das Deiner Klienten, über die Umstände, die Dinge und die Menschen ändern können, falls Dir eine praktische Lösung versperrt bleibt. Wir zeigen Dir, wie Du Deine innere Freiheit (Gelassenheit, Ruhe, Ausgeglichenheit) behalten oder erreichen kannst, selbst dann, wenn die „Welt über Ihnen zusammenbricht“.

Im ersten Schritt benötigt man dazu die Weisheit, das Veränderbare vom Unabänderlichen unterscheiden zu können. In einem zweiten Schritt erlernt man, wie man seine Gefühle in schwierigen Lebensumständen „kontrolliert“. Das ist dann die Beherrschung der Verbindung zwischen „Hirn und Herz“ – zwischen Denken und Fühlen. Für alle anderen Fälle, in denen jemand etwas ändern könnte, es aber aus irgendeinem Grund nicht tut, und dann darunter leidet, benötigen wir Knowhow über die Verbindung zwischen „Hirn und Hand“ – wie das Denken unser Verhalten steuert.

Freunde zeigen Verständnis – ein Life Coach hilft!

Im Gegensatz zum Life Coach treten der eigene Lebenspartner oder die Freunde in schwierigen Lebenssituationen oftmals als Bedenkenträger auf, die die Situation oft nur „schwarz-weiß“ sehen, die Lage katastrophisieren, jammern oder Angst haben. Freunde und Familienmitglieder sind meistens mit sich selbst beschäftigt und mit den Problemen anderer überfordert – ihre Hilfe beschränkt sich häufig darauf, am Telefon alles geduldig anzuhören oder gemeinsam „einen trinken zu gehen“. Partnern, Freunden und Familienmitgliedern fehlt meist das Know-how um dem Betroffenen eine praktische und pragmatische Hilfe sein zu können.

Ein Life Coach hilft beim Treffen von schwierigen Entscheidungen, weiß wie man mit Stress, Burnout und Erschöpfungszuständen umgehen kann und sorgt für eine verbesserte Work-Life-Balance seiner Klienten. Er ist ein Experte für persönliche Veränderungsprozesse und Verhaltensänderungen (Umzug, Jobwechsel, Partnerschaftsprobleme etc.).

Life Coach Ausbildung: Das Denken spielt eine wichtige Rolle

Eigne Dir in unserer Life Coaching Ausbildung wertvolles psychologisches Wissen an

Als Life Coach hilfst Du unter anderem bei folgenden Themen:

    • Du löst Schwierigkeiten mit Vorgesetzten, Kollegen oder mit Deinen unterstellten Personen
    • Du sorgst für eine ausgeglichene „Work-Life-Balance“
    • Du weißt, wie Du mit Versagensängsten umgehen
    • Du hilfst Menschen mit Entscheidungsproblemen
    • Du weißt, wie man mit hohem Leistungsdruck und Burnout umgehen muss
    • Du befreist Dein Gegenüber von übermäßigem Ehrgeiz und Perfektionismus
    • Du unterstützt bei Jobwechsel oder Karrierefragen.
    • Du zeigst den Menschen den Weg, mit sich selbst zufrieden zu sein!
Weiterlesen:

Im privaten Bereich stehen u.a. folgende Punkte häufig im Fokus des individuellen Coachings:

    • Fragen zur Lebensgestaltung, Selbstverwirklichung und Selbstakzeptanz
    • Fragen zur Gesundheit wie Gewichtskontrolle, Raucherentwöhnung etc.
    • Motivation zum regelmäßigen Sporttreiben
    • Stressreduzierung und Entspannung
    • Selbst- und Zeitmanagement
    • Partnerschaftsprobleme
    • Aufschieberitis und Hinauszögern
    • Extrem hohen Erwartungen, öffentlichem Druck

Life Coaching ist keine Therapie im medizinischen und psychotherapeutischen Sinn

Ein Life Coach führt keine Therapie im Sinne einer medizinischen oder ärztlichen Behandlung durch. Ein Life Coach führt seine Klienten elegant zur Lösung eines Lebensproblems, vermittelt wertvolles Wissen, wie sich seine Klienten zukünftig selbst dazu in die Lage versetzen können, ihr eigenes Denken, Fühlen und Verhalten zu ändern.

Jetzt fehlt nur noch Deine Anmeldung zum Erfolg bzw. zum Life Coach!

  1. Finde Deine eigene Mission, Vision und Berufung – solltest Du als Life Coach arbeiten oder das wertvolle Wissen in Deine bestehende Tätigkeit integrieren wollen, entscheide Dich für die Ausbildung im Dr. Holzinger Institut.
  2. Melde Dich für unsere Life Coach Ausbildung an und erlerne die relevanten „Skills“ für diese Arbeit.
  3. Entwickle Dich zu einem Experten in Deiner Domäne und bauen einen exzellenten Ruf auf, um Dich erfolgreich als Life Coach zu positionieren.

Melde Dich jetzt zum Info-Abend an, damit wir Dich kennenlernen und Du mehr über die Fakten und Ausbildungsinhalte erfahren kannst. Erste Antworten findest Du auf der FAQ-Seite.

Aufgrund der besseren Lesbarkeit verwenden wir auf unserer Website nur die männliche Sprachform. Selbstverständlich gelten die Ausführungen für alle Menschen. Wir bitten dafür um Verständnis.