Friday Night Coaching: Resilienz – Wie Du mehr Widerstandskraft bekommst und unangenehme Dinge leichter erträgst.

Impulsvortrag und Dialog mit Dr. Daniel Holzinger

Inhalt:

Die gute Nachricht zuerst: Eine hohe Resilienz bzw. Frustrationstoleranz kann man erlernen. Sie ist uns nicht ausschließlich angeboren. Manche Kinder haben Glück und erlernen von ihren Eltern und anderen Bezugspersonen schon früh im Leben,

  • wie man mit Schwierigkeiten und Enttäuschungen umzugehen hat und
  • welche Verhaltensweisen und Einstellungen erfolgversprechend sind.

So lernen manche von uns schon früh, Rückschläge, Hindernisse und Frustrationen zu ertragen und sie als Bestandteil des Lebens anzunehmen und auf die Belohnungen bzw. die Erfolge zu warten und im schlimmsten Fall, ganz darauf verzichten zu können, ohne dabei wütend oder depressiv zu werden. Diese Menschen haben also eine hohe Toleranz (lat. tolerare = ertragen) gegenüber Enttäuschungen und Frustrationen, weil sie sich folgende Fragen beantwortet haben:

  • „Wie müsste ich denken, um in stressigen Situationen ruhig und gelassen bleiben zu können?“
  • „Was denkt jemand, der solche Situationen klaglos ertragen kann?“

Ein großer Teil der Menschen gerät aber schnell aus der Fassung, wenn etwas nicht so läuft, wie sie es sich gewünscht haben.

  • Sie schieben unangenehme Aufgaben so lange wie möglich vor sich her oder
  • werfen die Flinte aus Frust ins Korn, wenn etwas nicht gleich auf Anhieb klappt.

Das hat weitreichende Konsequenzen: Menschen mit geringer Frustrationstoleranz haben nicht gelernt, Misserfolge, Niederlagen, schwierige Menschen und unangenehme Umstände auszuhalten und wegzustecken. Sie lassen sich von Niederlagen, Problemen, Enttäuschungen und Misserfolgen lähmen und blockieren. Ihr Durchhaltevermögen ist gering. Sie sind rasch entmutigt, resignieren und reagieren jähzornig, wütend und aggressiv.

Anstatt das Beste aus dem Leben zu machen, reagieren Menschen mit geringer Frustrationstoleranz oft unangemessen:

  • Sie suchen Konflikte mit ihrer Umwelt und lassen sich häufig sogar zu körperlicher Gewalt hinreißen.
  • Sie regen sich über kleinste Verfehlungen oder Mängel auf – auch wenn diese nicht wirklich ins Gewicht fallen.
  • Sie jammern und beschweren sich oft und heftig.
  • Sie glauben, dass alles so sein und laufen muss, wie sie es sich vorstellen bzw. wenigstens so, wie es ihnen versprochen wurde.
  • Um sich zu trösten bzw. zu beruhigen, essen oder trinken sie aus Frust oder betäuben sich mit anderen Suchtmitteln, weil sie glauben, nur so den Frust des Lebens ertragen zu können.

Eine hohe Resilienz, Frustrationstoleranz bzw. eine emotionale Stabilität ist hilfreich, damit man in sämtlichen Lebenssituationen gut gewappnet ist. Man bleibt klar, handlungsfähig und lässt sich deutlich weniger stressen. Dabei ist weder die Unterdrückung noch die Eliminierung der Gefühle das Ziel, sondern der gesunde Umgang damit: ein Umgang, der weniger anstrengt, Konflikte und Stress schneller überwindet und eine solide Basis für erfolgreiches Handeln darstellt. Davon profitieren nachhaltig Ihr Wohlbefinden, Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr eigenes Umfeld.

Neugierig geworden? Dann buchen Sie schnell Ihr Ticket zum Friday Night Coaching.

Referent:

Dr. Daniel Holzinger

Veranstaltungstermin
2021, 19:00 bis ca. 20:00 Uhr +/-Fragen

Veranstalter
Dr. Holzinger Institut, Alexanderstr. 23, 70184 Stuttgart, 5. OG

Veranstaltungsform
Zoom OnlineMeeting

Art und Dauer der Veranstaltung
Online Live Impulsvortrag, ca. 1 Stunde

 Ticketpreis

20,00 Eur inkl. gesetzl. MwSt.

Nach Zahlungseingang erhältst Du Dein Ticket. Darauf findest Du den Link zum Onlinezugang für den Abend.