Innere Freiheit – Grübelst Du noch oder schläfst Du schon?!

Mehr Gelassenheit im Business und im Alltag

Lernen Sie wie Sie Ihre ‘innere Freiheit’ und somit emotionale Stabilität in sämtlichen Lebenslagen erreichen können.

Nutzen – das nehmen Sie mit:

 Lernen Sie in unserer Masterclass wie Sie weniger grübeln und wie Sie damit Ihre „Innere Freiheit“ (emotionale Stabilität und Resilienz) in sämtlichen Lebenslagen erhalten bzw. wiedererlangen können – vor allen Dingen dann, wenn es Ihnen objektiv gut geht und Sie „eigentlich“ keinen Grund für Ihre Miesepetrigkeit haben. Denn

  • Sie machen sich nicht mehr selbst das Leben „zur Hölle“.
  • Sie stoppen das sinnlose Grübeln und schlafen besser.
  • Sie erhöhen Ihre Resilienz und Frustrationstoleranz gegenüber Unannehmlichkeiten.
  • Sie denken klarer und finden kreative Lösungen für Ihre Probleme.

Weniger zu grübeln und den Fokus auf den relevanten Dingen des Lebens zu halten, steigert die Lebensqualität und die innere Zufriedenheit. Dazu ist es unerlässlich, sich den Höhen und Tiefen des Lebens mutig und tapfer zu stellen. Die Tapferkeit wird in der aktuellen Businesssprache als Resilienz bezeichnet. Darunter versteht man, bestimmte Unannehmlichkeiten und Stressbelastungen auszuhalten, ohne daran physisch oder psychisch zu zerbrechen und sich schnell davon zu erholen. In unserer Masterclass richten wir unser Augenmerk auch auf diesen speziellen Aspekt der emotionalen Stabilität, damit Sie Ihre Ressourcen möglichst schonend einsetzen und trotz des stressigen (Arbeits-)Lebens gesund bleiben können.

Wer innerlich frei von Ängsten, (ohnmächtiger) Wut und Depressionen ist und somit weniger unter den stressigen Umständen leidet, kann klarer Denken und somit kreativere Lösungen für die Probleme des Lebens finden.

Zielgruppe:

Jeder, der gerne weniger Energie für Grübeleien verschwenden und somit gelassener mit den Höhen und Tiefen des Alltags umgehen möchte.

Inhalt:

Das kennt wahrscheinlich jeder: Man wälzt sich schlaflos von einer Seite auf die andere und grübelt über Vergangenes oder Zukünftiges. Oder man sitzt in einer Besprechung und bekommt aufgrund seiner eigenen Gedanken gar nicht mit, worüber gesprochen wird, weil man sich mit den Ungerechtigkeiten des Büroalltags beschäftigt: Warum wurde Herr Müller jetzt gelobt und ich selbst übergangen? Oder bspw. aus Sicht der Führungskraft: Wieso läuft’s nicht, wie ich will? Wieso machen die nicht, was ich will? Warum diskutieren die so viel?

Manche nennen es Grübeln, andere etwas ordinärer „Mindfuck“ – gemeint ist dieses unkontrollierte und selbstzerstörerische Denken. Dieses selbstzerstörerische Denken besteht meist aus unbegründeten, ausgedachten Ängsten und Sorgen, Schuldzuweisungen und düsteren Prophezeiungen, die sich häufig im Kreis drehen und zu nichts führen, außer zu

  • schlaflosen Nächten und daraus folgender Müdigkeit und Unkonzentriertheit,
  • abgeschliffenen Zähnen durch Knirschen und Pressen,
  • Übergewicht durch zu hohe Cortisol-Werte (Stress),
  • überhöhtem Blutdruck und
  • Niedergeschlagenheit, Verzweiflung, Demotivation und Depression.

Im Kern verliert man also den Fokus, den Bezug zur Realität, seine Kraft und Motivation. Durch das ständige Katastrophisieren und anschließende Selbstmitleid macht man sich das Leben schwerer, als es ist.

Diese grüblerischen Gedanken bezeichnen wir als „innere Unfreiheit“ – denn Betroffene behaupten, dass Sie diese obsessiven (besitzergreifenden) und zwanghaften Gedanken am liebsten abschalten würden. Sie erzählen, dass sie sich von ihren eigenen Gedanken gefangen, erniedrigt und versklavt fühlen und dass sie nicht wissen, wie sie ihr eigenes Denken ohne extremen Sport, Alkohol, Medikamente, Fernsehen o.ä. beruhigen können.

Viele Betroffene behaupten paradoxerweise, dass ihr Leben, objektiv betrachtet, “eigentlich” in Ordnung sei: Sie hätten genügend Geld, einen Job, gute soziale Kontakte und trotzdem klagen sie über ihre Grübeleien, depressive Stimmungsschwankungen und schlechte Laune, weil irgendetwas noch fehle oder kommen müsse, denn sonst bräuchten sie diese schlechte Laune ja nicht zu haben. Dann ärgern sie sich über sich selbst, dass sie trotz guter Umstände eine miese Laune haben. Ihre schlechte Laune vergrößert sich dadurch logischerweise – ein Teufelskreis.

Manche Menschen sind von Grübeleien mehr oder weniger ihr ganzes Leben lang betroffen und nur die allerwenigsten sind gegen emotionale Krisen und Grübeleien immun. Die große Mehrheit erlebt hin und wieder solche inneren depressiven Krisen, die beispielsweise durch ein unangenehmes Erlebnis aber auch durch bestimmte, automatische Gedanken ausgelöst werden können.

Dieses Seminar „Innere Freiheit“ richtet sich an alle, die die Sehnsucht haben, sich von ihren autodestruktiven Grübeleien zu befreien. Dazu vermitteln wir wertvolles Wissen und wenden dieses Wissen mit praktischen Übungen direkt an.

Lehrmaterial

Teilnehmerskript und Buchempfehlungen

Referent

Dr. Daniel Holzinger

Veranstaltungstermin
05.-06.11.2019  je 09:30-16:30 Uhr

Veranstaltungsort
Dr. Holzinger Institut, 5. OG
oder als Inhouse-Seminar

Art und Dauer der Veranstaltung
Masterclass, 2 Tage

Teilnehmerzahl:

mind. 5 und max. 15

 Ticketpreis
540,00 Euro inkl. 19% gesetzl. MwSt.

50,00 EUR Rabatt für aktive TN Coaching Ausbildung im DHI

Jetzt Ticket kaufen

540,00 

11 vorrätig