Warum hast du die Ausbildung angefangen?

Janine K.: Auf der einen Seite habe ich die Ausbildung für mich selber begonnen und auf der anderen Seite, um meine Mitarbeiter noch besser zu führen. Das Thema kognitives Verhalten hängt meiner Meinung nach eng mit dem Thema „Führung“ zusammen. Wenn man in einer Führungsposition eine Verhaltensveränderung herbeiführen möchte, dann braucht man das entsprechende Handwerkszeug. In meinem Job muss ich viele Situationen von links auf rechts drehen. Das ist jedes Mal eine Herausforderung – zum einen persönlich und zum anderem mit meinem Team. Und das war für mich der Auslöser, um diese Ausbildung zu starten.

Wie bist du auf das Dr. Holzinger Institut gekommen?

Janine K.: Ich war bei zwei oder drei Friday Night Coachings und bei der Spiro. Ich habe die Aspekte aus dem Friday Night Coaching mitgenommen und dann versucht, sie in meinen Alltag zu integrieren. Dabei habe ich festgestellt, dass es tatsächlich funktioniert. Anschließend habe ich dann beschlossen, die Ausbildung zu machen, weil ich Daniels Beratung sehr kompetent finde.

Was hat dich von der Methode der REKVT überzeugt?

Janine K.: Das war zuallererst ein persönlicher Aspekt. Ich habe bei mir selber bemerkt, dass ich besser schlafe und dass ich entspannter bin. Dann habe ich gemerkt, dass der Ansatz in meinem Beruf auch sehr hilfreich ist. In Situationen drüber nachzudenken, was jetzt in meinem Gehirn passiert, wie ich darüber denke und wie ich darauf reagiere.

Wendest du dein Wissen beruflich auch schon an?

Janine K.: Die Regelkommunikation mit meinen Mitarbeitern ist gleichgeblieben. Aber die Herangehensweise oder die Sichtweise, die verändert sich in gewisser Hinsicht. Man muss die Perspektive ändern. Nicht nur bei den Mitarbeitern, sondern auch beim Kontakt mit Kunden. Dabei erwartet man oft, der Kunde muss auf eine bestimmte Art und Weise reagieren. Das Erwartete tritt aber nicht immer ein. Damit muss man umgehen können. Und mit dem kognitiven Ansatz hat man in den Situation als Verkäufer eine andere Herangehensweise parat. Das ist ein langer Prozess, aber man ist ein bisschen losgelöster, wenn man diese Forderungen an Mitarbeiter, Kunden und sich selbst nicht mehr den ganzen Tag im Kopf hat.

Kannst du uns etwas über die Dozenten und den Unterricht erzählen?

Janine K.: Ich finde die Dozenten durchwegs alle kompetent, offen und transparent. Die Präsentationen finde ich sehr gut, die bringt Daniel auch sehr kompetent und mit Humor rüber, so dass der Stoff im Kopf bleibt. Das macht er schon echt „nice“! Es ist eine entspannte und ungezwungene Atmosphäre. Die Gewichtung zwischen Theorie und Praxis war ausgewogen.

Wie erlebst du deine Ausbildungsgruppe und die anderen Teilnehmer?

Janine K.: Diversität empfinde ich immer als eine Bereicherung. Bei unterschiedlichen Menschen kommen dann auch unterschiedliche Ideen zusammen. Wann bekommt man schon mal einen so tiefen Einblick und ein bisschen mehr Verständnis für andere Branchen? Wann hat man schon mal die Möglichkeit, sich so persönlich und ehrlich auszutauschen? Ich habe viel dabei gelernt und fand es sehr spannend, dass sich die Probleme stark ähneln. Das Umfeld ist zwar anders, aber die Probleme treten doch oft ähnlich auf.

Was sagst du jemandem, der sich überlegt, in die Ausbildung zu starten?

Janine K.: Es gibt einige Möglichkeiten, sich vorab zu informieren. Ich würde raten, zuerst mit den Friday Night Coachings zu starten. Die finde ich als Einstieg in das Thema super, wenn jemand darüber nachdenkt, die Ausbildung zu machen. Dann kann man sich das Buch zur Ausbildung kaufen und schauen, ob man sich damit anfreunden kann. Anschließend macht ein Termin bei Daniel Sinn und dann kann man entscheiden, eine Ausbildung anzufangen.

Herzlichen Dank liebe Janine

 

Für alle anderen die neugierig geworden sind: Alle Infos zur Coaching-Ausbildung findest Du auf unserer Website.

Ab 23. Juli 2020 gibt es die nächste Chance, um selbst Richtung Cognitive Coach for Business, Sports oder Life oder als Therapeut RE&KVT durchzustarten.

Kontaktiere uns gerne, wenn Du mehr erfahren möchtest oder melde Dich heute noch zum nächsten kostenfreien und unverbindlichen Info-Abend an.